• Enneper Str.83 D-58135 Hagen Germany
  • +4923319264773
  • +4923319264774
  • +49 17655443307
THE GOLDEN TASTE OF INDIA AND PAKISTAN
THE GOLDEN TASTE OF INDIA AND PAKISTAN
THE GOLDEN TASTE OF INDIA AND PAKISTAN
THE GOLDEN TASTE OF INDIA AND PAKISTAN
THE GOLDEN TASTE OF INDIA AND PAKISTAN

FOOD GALLERY

About Us

Herzlich Willkommen, Assalam-o-alaikum, Namaste !

Zuerst zu unseren Namen

Der Name „Moghul“ als Bezeichnung für die Herrscher Nordindiens wurde
vermutlich im 16. Jahrhundert von den Portugiesen geprägt
(portugiesisch Grão Mogor oder Grão Mogol„Großmoghul“), die bereits 1580
eine jesuitische Mission am Hofe Akbars einrichteten, und später von
anderen europäischen Reisenden in Indien übernommen wurden.
Das Moghulreich war ein von 1526 bis 1858 auf dem indischen Subkontinent
bestehender Staat. Das Kernland des Reiches lag in der nordindischen IndusGanges-Ebene um die Städte Delhi, Agra und Lahore.
Auf dem Höhepunkt seiner Macht im 17. Jahrhundert umfasste das
Moghulreich fast den gesamten Subkontinent und Teile des heutigen
Afghanistans, Russlands, Irans und der Türkei.
Auf 3,2 Mio. Quadratkilometern lebten zwischen 100 und 150 Mio.
Menschen. Für das Jahr 1700 wurde sein Anteil an der Weltbevölkerung auf
ca. 29 Prozent geschätzt.
Die muslimischen Herrscher werden heute im Deutschen als „Moghul“,
„Großmoghul“ oder „Moghulkaiser“ bezeichnet.
Als bedeutendster Moghulherrscher gilt Akbar I. (reg. 1556–1605), der das
Reich militärisch, politisch und wirtschaftlich festigte.
Eines der 7 Weltwunder – das TAJ MAHAL
Der Bau des Taj Mahal wurde kurz nach dem Tode Mumtaz Mahals im Jahr
1631 begonnen und 1648 fertiggestellt. Beteiligt waren über 20.000
Handwerker aus vielen Teilen Süd- und Zentralasiens und verschiedene
Architekten, unter anderem Ahmad Lahori und der aus Badakhshan (heute
Afghanistan) stammende Perser Abu Fazel. Er verschmolz persische
Architektur mit indischen Elementen zu einem herausragenden Werk der
indo-islamischen Baukunst. Die Baumaterialien wurden aus Indien und
anderen Teilen Asiens mit Hilfe von ca. 1000 Elefanten herangeschafft.

Nun zurück in die Gegenwart

Wir freuen uns, Sie in unserem Restaurant begrüßen zu dürfen. Entdecken Sie die Vielfalt der Indisch-pakistanischen Küche und lassen Sie sich von den raffinierten Speisen und Gewürzen überraschen.
Da jedes Gericht frisch zubereitet wird, können wir Ihrem Wunsch
entsprechen, wenn Sie z.B. ein bestimmtes Gewürz nicht mögen oder das Gericht scharf oder mild zubereitet haben möchten.
Sollten Sie es eilig haben, aus welchem Grund auch immer, informieren Sie uns bitte rechtzeitig – am besten beim Bestellen.
Obwohl wir sehr bemüht sind, längere Wartezeiten für Sie zu vermeiden, kann es gelegentlich vorkommen – zum Beispiel, wenn das Moghul besonders gut besucht ist -, dass Ihre Hauptgerichte etwas auf sich warten lassen. Jedes Gericht wird bei uns einzeln zubereitet, und das braucht seine Zeit. Bedenken Sie bitte auch, dass das Moghul ein neueröffneter Betrieb ist, in dem sich die Routine erst noch einspielen muss. Denn obwohl wir uns schon lange in der Gastronomie bewegen, lebt jeder Ort sein Eigenleben und auch wir müssen dieses erst erforschen.
Wir wären daher sehr dankbar, wenn Sie in den ersten Monaten mit uns noch etwas Geduld und Nachsicht haben könnten.
Und sollten uns an Ihrem Tisch Fehler unterlaufen (was natürlich nicht
passieren darf!), bitten wir Sie uns dabei zu helfen, diese zu korrigieren,
indem Sie das Personal höflich darauf ansprechen.
Und selbstverständlich dürfen Sie bei uns auch – nach indischer Art – mit der Hand essen, welche natürlich die hygienischste Art ist.
Wir beraten Sie gerne und wünschen Ihnen einen angenehmen Aufenthalt.
GUTEN APPETIT.

2019 @ restaurant-moghul. All rights reserved